Diakoniestiftung Alt-Hamburg

Bodemann-Heim


Willkommen im Bodemann-Heim

Diakniestiftung Alt-Hamburg Bodemann-Heim

Vorstellung

Seit dem Jahr 1956 gibt es das Bodemann–Heim in Finkenwerder. Es wurde als Altenheim der örtlichen Gemeinde St. Nikolai gegründet.
Im Jahr 1995 übernahm die Diakoniestiftung Alt–Hamburg die Trägerschaft des Bodemann–Heims. Im Sommer 2002 wurde am Norderschulweg 11 unser Alten- und Pflegeheim im neuen Gebäude eröffnet. Das Haus verfügt jetzt über 104 Plätze in 84 Einzel- und 10 Doppelzimmern.

Unser Bodemann-Heim steht in ruhiger Lage im Grünen und doch mitten in Finkenwerder. Bushaltestellen und die Anlegestelle der Elbfähren sind fußläufig gut zu erreichen, der Ortskern mit Marktplatz und Geschäften liegt auf diesem Weg.
Wir stellen unseren Bewohnern ein Pflegebett mit passendem Nachtschrank zur Verfügung. Die Zimmer sind mit Gardinen bzw. Raffrollos ausgestattet, außerdem mit Außenrollos, die vor zu starker Sonnenstrahlung schützen. TV- und Telefonanschluss und Notrufmöglichkeiten sind ebenfalls Bestandteil der festen Einrichtung. Wir wünschen uns, dass unsere Bewohner ihre eigenen Möbel, Lampen, Bilder und Dekoration mitbringen, weil jeder Mensch, der hier wohnt, sich bei uns zu Hause fühlen soll. Vertrauen in eine neue Umgebung kann mit vertrauten Gegenständen und persönlichem Empfinden von Gemütlichkeit viel besser hergestellt werden.

Das Bodemann–Heim versteht sich als Haus zum Wohnen: Gemeinschaftsräume, Wohnküchen und kleine Flurecken sind ebenfalls Wohnflächen, die von unseren Bewohnern gemeinsam mit uns gestaltet und mit Leben gefüllt werden.

Pflege und Betreuung

Bei der Pflege, Betreuung und Begleitung unserer Bewohner orientieren wir uns in erster Linie an ihren Wünschen und Bedürfnissen. Selbständigkeit wird soweit wie möglich erhalten und gefördert. Wir möchten jedem Menschen Leben nach seinen Gewohnheiten ermöglichen, Angebote nach seinem Geschmack bieten und beziehen Angehörige gern in das Leben im Bodemann–Heim ein.

Persönliche Feiern, jahreszeitliche Feste, kleine Ausfahrten, Musik zum Mitsingen, Basteln, Kuchen backen, Vorlesen und Spielen finden großen Anklang bei uns. Gottesdienste werden ebenfalls angeboten und erfreuen viele Besucher. Bei der Durchführung von Veranstaltungen hilft dem Bodemann–Heim ein großer Kreis ehrenamtlich tätiger Helfer – unser Freundeskreis. Kleine „Klön“- oder Spielgruppen finden bei uns schnell zusammen, da helfen die Mitarbeiter und selbstverständlich auch der dörfliche Charakter des Stadtteils Finkenwerder.

Wenn die Teilnahme an größeren Gruppenveranstaltungen Bewohner überfordert oder ängstigt, bieten wir Kleingruppen oder auch Einzelbetreuung und -beschäftigung an. Liebevolle, auf das Vermögen jedes Einzelnen angepasste Betreuung erfreut besonders Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Wir wollen Hoffnung geben, Begleitung und soziales Leben ermöglichen, Freude schenken, auch wenn sie vielleicht nur in diesem einen Augenblick empfunden werden kann.

Verpflegung

Unsere Küche bietet täglich vier Hauptmahlzeiten an. Zwischen- und Spätmahlzeiten werden auf Wunsch zusätzlich gereicht. Eine große Auswahl an Getränken und jahreszeitlich frischem Obst rundet das Angebot ab. Zum Frühstück und Abendbrot steht ein Buffet zur Verfügung, zum Mittagsessen eine Salatauswahl oder Vorsuppe. In die Gestaltung des abwechslungsreichen Speiseplans unserer Küche beziehen wir unsere Bewohner selbstverständlich ein. Vorschläge sind immer willkommen!