Diakoniestiftung Alt-Hamburg

St. Gertrud Gemeindepflege


Willkommen bei der St. Gertrud Gemeindepflege

Diakoniestiftung Alt-Hamburg St. Gertrud Gemeindepflege

Allgemein

Seit 1956 befindet sich das Alten- und Pflegeheim St. Gertrud Gemeindepflege in der Schubertstraße und wurde von den umliegenden evangelischen Kirchengemeinden betreut und verwaltet.
Im Jahre 2000 wurde das Alten- und Pflegeheim St. Gertrud Gemeindepflege der Diakoniestiftung Alt-Hamburg zugestiftet und ist eines von jetzt elf Häusern der Stiftung.

Die Einrichtung befindet sich im Stadtteil Barmbek-Süd mit guten Verkehrsanbindungen und guten Einkaufsmöglichkeiten. Sie erreichen uns mit den Buslinien 172, 173 und 25 und der U-Bahn Haltestelle Mundsburg. Kleine Geschäfte befinden sich in der unmittelbaren Umgebung, das Einkaufszentrum Hamburger Meile ist zehn Gehminuten entfernt.

Ein Garten zum sich entspannen, sich sonnen und zum Spazierengehen befindet sich in unserem Innenhof. Sie hören das Wasser unseres Baches plätschern und schauen auf unsere Blutbuche, auch wenn Sie sich in den Außenbereichen der Etagen aufhalten.

Pflege und Betreuung

Auf der Grundlage unseres diakonischen Leitbildes und dem daraus resultierenden Pflege- und Betreuungsverständnis stimmen wir unsere Arbeit individuell auf die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Probleme unserer Bewohnerinnen und Bewohner ab.
Gemeinsam mit Bewohnern, Angehörigen, Freunden und Betreuern, auch in Zusammenarbeit mit externen Ärzten, Krankengymnasten und anderen Experten, ist es uns möglich, eine gute aktivierende Pflege und Betreuung anzubieten.

Blick in den Innenhof

Die größte Veranstaltung des Jahres ist unser Sommerfest. Eingeladen sind von unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und Mitarbeitern alle Verwandte, Freunde Nachbarn und Interessierte, die gern einmal unser Haus kennenlernen möchten.


Aktivitäten und Freizeitgestaltung

Beratung

Gemeinsame Kaffeetafeln im Saal oder Garten mit Künstlern unterschiedlicher Musikrichtung sorgen im Laufe des Jahres für Abwechslung und geben unseren Bewohnern die Möglichkeit, mit ihren Angehörigen, Freunden und Nachbarn schöne Stunden zu verbringen.

In drei Wohnbereichen betreuen Altentherapeuten am Nachmittag dementiell veränderte Bewohnerinnen und Bewohner in Kleingruppen. Inhalt dieser Aufgabe ist es, noch vorhandene, vielleicht auch nicht gleich erkennbare, Fähigkeiten zu erhalten und zu fördern. Manchmal ist schon ein ganzer Satz ein großer Erfolg.
In den Vormittagsstunden sind unsere Alltagsbegleiter (nach § 87b SGB XVI) für unseren dementen Bewohner im Einsatz und unterstützen wie gewünscht den Alltag durch Einzelbetreuung und Gruppenangebote.
Gern werden aber auch Angebote wie Gymnastik- und Spielgruppen besucht.

Seelsorge und palliative Begleitung

Beratung

Die regelmäßigen Gottesdienste und die seelsorgerische Betreuung hat in unserem Haus Frau Pastorin Tomke Ande übernommen, unterstützt durch ihre Kolleginnen und Kollegen der umliegenden Kirchengemeinden.

Wenn Bewohnerinnen und Bewohner unseres Hauses sich in ihrer letzten Lebensphase befinden, begleiten wir sie selbstverständlich und werden dabei durch Angehörige und durch fachlich qualifizierte Mitarbeiter des Hospizdienstes des Altenhofes unterstützt.

Beratung und Service

Beratung

Wir unterstützen unsere Bewohner, wenn sie Hilfe bei Anträgen und Kontakten zu Behörden oder Krankenkassen benötigen.

Im Haus ist ein Friseursalon zweimal wöchentlich geöffnet.
Medizinische Fußpflege wird monatlich durch eine externe Mitarbeiterin angeboten.


Verpflegung

Unser Küchenchef berücksichtigt bei der Gestaltung seiner Mahlzeiten die Wünsche der Bewohner. Monatlich führt er eine Speiseplanbesprechung durch, so dass jeder Einzelne seine Wünsche persönlich mit ihm besprechen kann.

Küche

In unserer hauseigenen Küche wird das Essen zubereitet.
Wir bieten drei Hauptmahlzeiten und drei Zwischenmahlzeiten an. Im Speisesaal wird das umfangreiche Frühstücksbuffet wie auch das tägliche Salatbuffet zum Mittagessen gern angenommen. Wählen können Sie zwischen guter Hausmannskost und einem vegetarischen Gericht.


Seniorenmittagstisch

Essen Sie gern in Gesellschaft? Dann sind Sie, liebe Seniorinnen und Senioren aus der Nachbarschaft, beim Mittagessen herzlich willkommen.

Ein Besuch unseres Hauses

Wenn Sie sich ausführlich über uns informieren möchten, Ihre ganz persönlichen Fragen mit uns besprechen möchten und einen Besichtigungsrundgang durch unser Haus wünschen, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. Wir planen dann gern ausreichend Zeit für Sie ein.